Das Wissen vom Leben

Ayurveda – ins Deutsche übersetzt: das »Wissen vom Leben« – ist die traditionelle indische Heilkunst, deren Wurzeln bis ins 2. Jahrtauend zurückreichen und die bis heute vor allem in Indien, Sri Lanka und Nepal ein zentrales Element der dortigen Gesundheitssysteme geblieben ist. Ayurveda ist eine Kombination aus Erfahrungswissen und Philosophie und verfolgt einen konsequent ganzheitlichen Ansatz, wonach das Leben durch das Zusammenwirken von Körper, Seele, Geist und Umwelt bestimmt wird. Der therapeutische Ansatz geht davon aus, dass im Menschen drei energetische Grundkräfte wirken. Gerät deren individuelles Zusammenspiel aus der Balance, entstehen Krankheiten. Alle Ayurveda-Behandlungen – dazu zählen eine gesunde Ernährung, Pflanzenheilmittel, Massagen, Dampfbäder, Einläufe und andere Ausleitungsverfahren, Yoga und Meditation – zielen auf eine selbstbewusste, ethisch verantwortungsvolle Lebensführung ab. Als medizinisches Naturheilverfahren liegt die Stärke des Ayurveda in der frühen Behandlung von Befindlichkeitsstörungen sowie der Besserung chronischer Leiden.

Bilder: Titelbild: © Sofia Zhuravetc – stock.adobe.com, Gefäß: © Flodyne – stock.adobe.com