Die Wirksamkeit von Kurkuma wird gegenwärtig in vielen Studien untersucht. Es wird wegen seiner anerkannten verdauungsfördernden und vermutlich Gallensaft anregenden Wirkung in vielen Gerichten und im Curry seit Jahrtausenden genutzt. Ein wissenschaftlicher Nachweis hinsichtlich der behaupteten antitumorösen oder auch antientzündlichen Effekte konnte bisher noch nicht erbracht werden. Seit kurzem liegt Kurkuma auch zur intravenösen Behandlung vor.

Kurkuma, auch Gelbwurzel genannt, gelangte von Indien nach Europa. Unterdessen scheint es die Welt als eine Art Allheilmittel zu erobern. Nicht ganz zu Unrecht. Kurkuma wird eine therapeutisch nutzbare cortisonartige Wirkung zugeschrieben.

Bilder: Titelbild: © emmi- stock.adobe.com, Kurkuma: © wealthy lady – stock.adobe.com